Aktuelles

Petition / Bilderaktion Gebärdenspache umsetzen

22. August 2018 23:13

Für die bundesweite Umsetzung von barrierefreie Bildung mit Gebärdensprache engagiert sich Magdalena Stenzel mit weiteren Akteuren (und wir als Kooperationspartner)! Deswegen braucht diese ins Leben gerufene openPetition ganz viel Unterstützung! Mit Ihren Unterschriften!

Siehe DGS-Video von unserer Medienbeauftragte Sandra Gogol. Hier:

 

Auf Papier unterschreiben auch möglich:
https://www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/gebaerdensprache-umsetzen-bilingual-bimodal-endlich-normal

Ausgefülltes Papier mit Unterschriften kann hochgeladen werden oder direkt an den Gehörlosenverband Niedersachsen als Foto oder als eingescanntes Papier gesendet werden: gehoerlosenverband-nds@t-online.de

Anbei ein kurzes video (Slideshow) welches auf Facebook veröffentlicht wurde:

Link zum Video auf Facebook: www.facebook.com/openPetition/videos/1734686949962847/

Jedes "Gefällt mir" (Like) aber vor allem geteilte Inhalte ( Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Das Video kann auch in Facebook-Gruppen gteteilt werden.

Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann gerne per Whatsapp oder E-Mail-Freunde, Kollegen und die Familie auf die Petition hinweisen.

Kurzlink: http://www.openpetition.de/!gehoerlosekinder

Bitte macht mit - wir brauchen noch viele Unterschriften! :-)

Das Team bedankt sich für das Engagement und die geleistete Unterstützung!

Rückblick zum Ernährungsseminar Deaffoodslim

21. August 2018 05:23

Vom 26.-27. Mai 2018 hat das Ernährungsseminar in dt. Gebärdensprache (DGS) mit den hörgeschädigten Ernährungsberatern Christoph und Lilli Prietze in Hannover stattgefunden. Dieses Seminar hat die Teilnehmer/innen begeistert. Anbei ein Rückblick in Form eines Videos.

Lebensgeschichten tauber SeniorInnen

20. August 2018 21:29

Lebensgeschichten tauber Senior*innen

Uns interessieren die Erinnerungen und Lebensgeschichten von gehörlosen Menschen ab 70 Jahren. Bisher gibt es in Deutschland und Europa keine ausführliche Dokumentation von den Lebensgeschichten gehörlosen Senior*innen. Dies wollen wir ändern. Das Ziel ist es, die Erfahrungsberichte tauber Senior*innen zu sammeln und zu dokumentieren. Und sie dann für die Gesellschaft zur Bewahrung unseres kulturellen Erbes zu archivieren.

Für dieses Projekt suche ich gehörlose Senior*innen, die bereit sind, an einem Interview teilzunehmen. Wenn Sie Interesse haben, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns treffen können. Dann erzähle ich gerne etwas genauer wie das Interview ablaufen würde.

Das Interview würde etwa 1-2 Stunden dauern und kann an einem öffentlichen Ort in der Nähe (z.B. Gehörlosen-Zentrum) oder zu Hause erfolgen. Ich füge dieser E-Mail auch ein Dokument mit etwas mehr Informationen bei.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Interesse haben und wir uns treffen könnten. Sie können die Informationen auch gerne an weitere gehörlose Senior*innen weiterleiten.

Herzlichen Dank und viele Grüße
Jens-Michael Cramer

Weitere Informationen können der Homepage entnommen werden:

https://www.uni-goettingen.de/de/546745.html

Angebot kostenlose Führung, gebärdensprachliche Übersetzung

11. August 2018 01:03

DOING THINGS WITH WORDS – Villa Salve Hospes, Remise, Garten, Hof
02.06. – 19.08.2018
Feiko Beckers, Mike Bourscheid, Colonial Neighbours, Christian Falsnaes,
Lina Hermsdorf, Hassan Khan, Hanne Lippard, Teresa Solar, Adrian Williams
Im Performanceprogramm: Ricardo Domeneck, Balz Isler

KUNSTVEREIN BRAUNSCHWEIG: SONNTAGSFÜHRUNG mit gebärdensprachlicher Übersetzung
Sonntag, 12. August, 15 Uhr
kostenlos, zzgl. Eintritt

Themenführung durch die Gruppenausstellung DOING THINGS WITH WORDS mit gebärdensprachlicher Übersetzung.
Die Ausstellung versammelt Objekte, Soundinstallationen, Videos und Archivpräsentationen von neun internationalen Künstler*innen bzw. Künstlerkollektiven, die sich mit der Frage, wie Sprache und Körper beziehungsweise die körperliche Aktion der Künstler*innen und Besucher*innen zusammenhängen beschäftigen.
Für weitere Informationen und Nachfragen wenden Sie sich gerne an Nele Kaczmarek, kaczmarek@kunstverein-bs.de.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!